Ein ganzes Dorf feiert

Ein rundum gelungenes Jubiläumsfest feierten am vergangenen Sonntag die Lieser und mit Ihnen unzählige Festgäste. Festlich herausgeputzt hatte sich der ganze Ort und begrüßte seine Besucher mit liebevoll gestalteten Hauseinfahrten und Grundstücken. 128 Stationen luden zum Verweilen ein. Neben einer Oldtimer- Ausstellung, verschiedenen Holz- und Floristikarbeiten, konnte man unter anderem beim Weben und Spinnen, sowie unter anderem einem Seilemacher, einem Sensendengler Bierbrauer, Schmied, Korbflechter und Rechenmacher auf die Finger schauen. Immer wieder begegnete man festlich gekleideten Liesern in schmucken Gewändern aus alten Zeiten sowie einer ganzen Hochzeitsgesellschaft mit Pfarrer und Messdienern, auf dem Weg zur Trauung. Ein ganzer Ort mit seinen Bürgern in bester Feststimmung, das ist ansteckend und sorgt für gute Stimmung.

0001

Feierlich eröffnet wurde der „Stehende Festzug“ anlässlich des 700-jährigen Jubiläums lautstark von den Sankt Barbara Böllerschützen Hesborn, bevor der stellvertretende Landrat Rudolf Heinemann in seinem Grußwort, den Liesern gratulierte. „Die Lieser sind Sauerländer, die etwas bewirken. In Liesen kann man stolz sein auf das große Engagement und das Miteinander. Sie haben viel Zeit, Begeisterung und Energie in dieses Jubiläumsfest gesteckt. Die Voraussetzungen sind hervorragend um hier einen tollen Jubiläumstag zu erleben!“ Auch Hallenbergs Bürgermeister Michael Kronauge war mit den Ratsmitglieder dem Festanlass entsprechend im Frack angereist und wusste die rechten Worte zu finden. „Alsdann soll ein Fest gefeiert werden mit großer Freud für Jung und Alt. Doch haltet Maß, so dass die Obrigkeit wie auch die heilige Mutter Kirch nitt Grund finden mag, Euch zu schelten.“, betonte Bürgermeister Kronauge, bevor er scherzhaft die Statuten verlas, nach denen sich zurichten sei und bei deren Verstoß mit dem Rauswurf aus der Stadt durch Wachtmeister Rübsam drohte.

Die Ärmel hochgekrempelt hatten in den vergangenen Monaten die Stammtischbrüder Sven Breuer, Tino Dollberg, Thomas Harbecke, Andre Kappen, Michael Harbeke, Stefan Knecht, Daniel Scharf, Andre Schnorbus und Dennis Stoll. Unter Anleitung von Ofenbauer Jürgen Dollberg baute das Backteam vom Stammtisch Rupp-Club ein kleines schmuckes Backhaus neben die alte Kirche und möchte in Zukunft hier, die alte Tradition des Brotbackens für die Dorfgemeinschaft wiederbeleben.

0002

Viel Arbeit haben die Lieser in ihr Jubiläumsjahr gesteckt und den vielen Festgästen gezeigt, das auch kleine Orte großes Bewirken können und wahrhaft große Gastgeber sind.

Quelle: WP, Kerstin Glade

 

Bildergalerie zum „Stehenden Festzug“